Faschierter Braten (Lamm!) mit Feta & Blattspinat

Seit frühen Kindertagen liebe ich Faschiertes und daran hat sich bis heute nichts geändert. Faschiertes schmeckt mir in allen Variationen: Faschierte Laibchen, Faschierter Braten, in Zucchini gefüllt oder als Sauce für Pasta & Lasagne. Köstliche Gerichte mit Faschiertem gibt es aber nicht nur in der österreichischen Küche, sondern weltweit. Dazu fallen mir gleich allerhand leckere Speisen der orientalischen, türkischen, südländischen & griechischen Küche ein, die mit Faschiertem zubereitet werden: Adana Kebab, Köfte, Pide, gefüllte Melanzani mit Faschiertem, Moussaka, Bifteki, Orientalische Gemüsepfannen mit Hackfleisch – um nur einige zu nennen. Auch zum Befüllen von diversen Teigtaschen eignet sich Faschiertes besonders gut: Gyoza, DimSum, Piroggen, Frühlingsrollen,…

Faschiertes ist einfach so vielseitig einsetzbar und schmeckt Menschen rund um den Globus. Man könnte fast sagen: FASCHIERTES VERBINDET DIE KULTUREN. Regionale Unterschiede gibt es aus geschmacklichen & religiösen Gründen maximal bei der Fleischauswahl, doch im Prinzip kann man jede Fleischsorte durch den Wolf drehen: von Schweinefleisch bis hin zu Garnelenfleisch.

Tipp: Tauscht einfach mal bei eurem Lieblingsrezept die Fleischsorte aus!
Wir experimentieren sehr gerne, daraus ist dieser Faschierte Braten entstanden.

Unser Faschierter Braten setzt sich diesmal aus einem Lamm-Rindermix im Verhältnis 50:50 zusammen. Gleich vorweg: jeder Gast hat mehr als 1 x nachgefasst! Das Fleisch war sehr saftig und super-fein im Geschmack. Kommt sicher bald wieder auf den Tisch. Das nächste Mal wahrscheinlich als Lamm-Fleischlaibchen.

Zutaten für 6-8 Personen:
1,5 kg Faschiertes (50% Lammfleisch – 50% Rindfleisch)
3 altbackene Semmeln
Cocktailtomaten
Suppengrün
Gemüsefond
250-300ml Schlagobers und Milch
2 Bio-Eier
5 EL Englischer Senf
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Salz & Pfeffer aus der Mühle
Petersilie, gehackt
150g Speck zum Umwickeln ( z.B. Hamburger Speck oder Frühstücksspeck)
4-5 EL Köfte-Gewürzmischung – ich habe die Gewürzmischung vom Wiener Brunnenmarkt.
2 EL Tomatenmark
1-2 EL scharfe Paprikapaste (je nach gewünschtem Schärfegrad)
200g Feta
200g Blattspinat
Butter

Tipp: Wenn ihr keine Köfte Gewürzmischung zuhause habt, könnt ihr sie auch selbst mischen. Folgende Zutaten sind enthalten:
Salz (20%), Pfeffer, Oregano, gemahlener Koriander, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Pfeffer, Zimt oder Nelkenpulver, Sumach, Piment

Sumach sind getrockneten, gemahlenen Steinfrüchte – (vermutlich Aramäischer Herkunft = summaq bedeutet dunkelrot) wird als säuerliches Gewürz vor allem in der türkischen, arabischen, kurdischen und persischen Küche eingesetzt.

Zubereitung:
Die Semmeln würfelig schneiden und mit der Mischung aus warmen Schlagobers und Milch übergießen und alles gut miteinander vermischen bis eine homogene Masse entsteht.

Die Zwiebel klein schneiden und mit den 2 kleingehackten Knoblauchzehen in einer Pfanne mit etwas Öl glasig dünsten und etwas auskühlen lassen. Das Faschierte mit 2 Eiern und Köfte-Gewürz gut vermischen, dann die Semmelmasse einarbeiten. Die Zwiebel-Knoblauchmischung dazugeben und nochmal gut mit den Händen durchkneten. Mit Senf, scharfer Paprikapaste und Tomatenmark abschmecken.

Den TK-Spinat auftauen (natürlich könnt ihr auch frischen Spinat verwenden), salzen & pfeffern. Bevor ihr den Spinat in den Braten füllt, nochmal kräftig ausdrücken, damit er nicht zu feucht ist. Feta mit einer Gabel klein zerdrücken.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein großes Stück Küchenfolie abschneiden, die Fleischmasse gleichmäßig darauf verteilen und die Spinat-Feta Füllung darauf aufteilen. Den Braten mit Hilfe der Folie zusammenrollen und in Form drücken, besonders die Enden, damit die Fülle nicht ausrinnt. Vorsichtig in eine ausgebutterte feuerfeste Form gleiten lassen. 

20161216_173649

Fertig umwickelt. Jetzt wird der Braten gleich in den Ofen geschoben.

Das Backrohr könnt ihr bereits auf circa 160 Grad vorheizen (Ober-und Unterhitze). Jetzt den Braten mit Hamburger Speck belegen.

Die Cocktailtomaten waschen & kreuzförmig einritzen. Das gereinigte Suppengrün neben den Braten in der Form platzieren. Mit etwas Wasser aufgießen und ggf. Gemüsefond nachgießen, damit eine geschmackvolle Soße entsteht.

Nach ca. 80min ist der Faschierte Braten fertig, der Speck muss wirklich knusprig sein! Tipp: Sollte euch der Speck zu dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken.

Als Beilage gab es selbstgemachtes Erdäpfelpüree, Zucchinigemüse und geschmorte Cocktailtomaten.

20161216_193028

Soulfood – genau richtig für ein gemütliches Weihnachtsessen.

MasslosKochen
wünscht euch allen ein tolles Weihnachtsfest und genussvolle Feiertage.
Lasst es euch schmecken.
Merry X-Mas!
Marcy & Nicole

Der passende Techno-Track zum Rezept kommt von
Five AM im Jibbeat Rmx – SHOWTIME
https://open.spotify.com/track/5hCyTEwlscLgWSN8Mo4JN1

Kategorien:Allgemein, aus dem Ofen, Fleisch

Tagged as: , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sophieleben

"Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dazu hatte ich keine Zeit."

Susanne Henke

Storysite – nur die Feder war Zeuge …

SalzigeLuft

Ein Blog über Ernährung, Fitness, Finanzen und Lifestyle

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

PrettyHealthy

My pretty life.

Lifekathitsbest

~ a little world created - with love ~

Kreativ Blog - DIY & Gadgets 🛠

Do it Yourself Anleitungen, Basteln, Upcycling, Life Hacks & Geschenkideen: Gadgets & Wallets

rosemarys' baby

Die Entscheidungen, die wir treffen, nicht die Chancen, die wir ergreifen, bestimmen unser Schicksal.

lillymistress

Wie ich die Welt hasste & sie mir dafür ein Bein stellte

EMMI'S COOKIN' SIDE

Kochen, Leben und noch vieles mehr

Klimasch kocht

Einfache und leckere Rezepte in Schritt für Schritt Videoanleitungen.

Die Teufelskueche

Der etwas andere Blog mit Themen, die das Leben schöner machen - BEAUTY, FOOD, TRENDS, LIFESTYLE und mehr.

Simply Cocolicious - Gesunde Ernährung und mehr

Pflanzenbasierte Ernährung, Naturhygiene und die Idee einer ganzheitlichen, alternativen Lebensweise

Küche ohne Grenzen

Das kulinarische Abenteuer einer Asiatin in Europa

lieblingsmahl

kochblog mit veganen und vegetarischen rezepten

%d Bloggern gefällt das: