20161028_200205Seid ihr auch schon im Halloween-Fieber? Unsere Outfits sind so gut wie fertig, daher bleibt uns heuer noch genügend Zeit für die kulinarischen Vorbereitungen. Mit diesem schrecklich-schokoladigen Halloween-Friedhof begeistert ihr eure schaurigen Partygäste ohne Zweifel.

Als Grundlage für die feuchte frische Erde haben wir dunklen Malva Pudding verwendet, da dieser, eigentlich aus Südafrika stammende Kuchen, sehr lange saftig bleibt. Der gebackene Malva Pudding wird nämlich mit einer süßen Zucker-Schlagobers-Soße übergossen, die in den Teig einzieht. Die Kuchen-Konsistenz ist klebrig, weshalb ihr auf klassische Backformen verzichten und stattdessen eine mittlere Aufflaufform verwenden solltet. In dieser könnt ihr, nachdem der Malva Pudding ausgekühlt ist, gleich euren Friedhof gestalten.

Zutaten Malva Pudding:
150 g Birken-Zucker (spart Kalorien)
1 Bio-Ei
1 EL Marillenmarmelade
100 g Mehl
1 TL Backpulver
1 EL Kakaopulver (Bensorp)
1 Brise Salz
2 EL zimmerwarme Butter
1 TL Weißweinessig
200 ml Milch

Für die Soße:
50 g Birken-Zucker
50 ml Schlagobers
2 EL Butter
heißes Wasser

Zubereitung Malva-Pudding:
Bereitet euch 3 Schüsseln vor. In der ersten Schüssel Zucker, Ei und Marillenmarmelade zu einer cremigen Mischung verrühren. In der zweiten Schüssel Mehl, Backpulver und Salz vermischen. In der dritten Schüssel Butter schmelzen und anschließen einen Teelöffel Weißweinessig dazugeben. Nun die 100ml Milch in die Zucker-Ei-Marmeladen-Mischung einrühren. Die Mehlmischung unterrühren und anschließen Butter und Essig hinzufügen. Abschließend die restlichen 100ml Milch eingießen und gut vermischen.

Die Teigmischung in eine Auflaufform geben und mit Alufolie abdecken. Im vorgeheizten Backrohr bei 180°C im vorgeheizten Ofen 45 Minuten backen. Nach der Backzeit die Form aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.

Für die Soße wird folgendermaßen zubereitet: Zucker, Schlagobers, Butter und heißes Wasser gut miteinander verrühren und anschließend über euren Malva Pudding gießen und einziehen lassen.

TIPP: Wenn euch die Herstellung eines Malva Pudding zu aufwendig ist (schmeckt einfach genial!!!), könnt ihr ersatzweise jeden saftigen Kuchen als Grundlage verwenden.

Zutaten für die Gestaltung des Friedhofs:
1 große Packung Oreo Kekse (=trockene Erde)
Verschiedene Arten Butterkekse (mit und ohne Schokolade) – damit nicht jeder Grabstein gleich aussieht.
Mikado-Stäbchen für den Zaun
geriebene Pistazien (=Gras)
gehackte Nüsse (= Steine)
Mars (= Grabdeckel)
Totenköpfe und Zuckerschrift bekommt ihr in gut sortierten Supermärkten oder Tortendeko-Fachgeschäften.
Meine Blumen für die Gräber sind aus Stoff und daher nicht essbar, essbare findet ihr aber sicher auch im Fachhandel.

Nachdem der Malva Pudding zu 100% kalt ist, könnt ihr mit dem dekorien eures gruseligen Halloween-Friedhofs beginnen. Zuerst die Mikado Stäbchen als Zaun in die Erde stecken. Brecht sie in verschiedenen Längen ab, damit es nicht zu gleichmäßig ausschaut. Dann die Oreo Kekse händisch zerkleinern und dannach noch fein hacken (z.B: mit einemTupper Multi Chef) und über die feuchte Erde streuen.

20161028_191327
Schaut doch sehr echt aus, die trockene OREO Erde.

Die Kekse mit Zuckerschrift verzieren und nach Lust und Laune in die Erde stecken. Verwendet verschiedene Zuckerschriftfarben und Kekse, damit euer Friedhof nicht langweilig wird.

20161028_193714
Grabsteinbeschriftung mit Dekor-Schrift.

Den Marsriegel oben einschneiden und/oder eindrücken, damit er beschädigt und alt aussieht. Die Totenköpfe in die Erde und auf den Marsriegel drücken. Einige Gräber könnt ihr mit geriebenen Pistazien, andere mit gehackten Nüssen dekorieren. Die Blumen als Aufputz auf die Gräber legen.

Im Prinzip ist der Friedhof sofort essbar und die Gräber bereit für die Exhumierung!
Hält aber in Folie verpackt auch 1-2 Tage im Kühlschrank!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Ein Grab pro Teller 🙂
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Die Kombi von saftig feuchter (Malva Pudding) und trockener Erde (Oreos) ist ein Traum.

Happy Halloween 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Ein Friedhof nach unserem Geschmack!

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Halloween-Friedhof mit essbarer Erde

  1. Witzige Idee. Für einige vielleicht makaber, aber es erinnert mich sehr, wie in Mexiko der Totenkult zu Allerheiligen gefeiert wird. Schade, dieses Jahr schaffe ich es nicht mehr, es nachzumachen. Werde ich mir in jedem Fall aber vormerken. Katy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Buntsterben

Tagebuch einer Depression, Willkommen im Nachtleben.

Daddy was a rockstar

Forget the princess, I want to be an astrophysicist.

Ingwerlatte mit Sahne.

Ich will jeden Satz auch so meinen!

Jhilli's Culinaireculture

Influence of different cultures & countries on food of each other.

GUT-ESSER

Ehrliches Essen, Kochen, Geniessen

My German Table

German comfort food for the soul

Herzöffner

Hier geht es um: Arteriosklerose, Cholesterin und koronare Herzerkrankung! Erfahre, wie man durch die Kombination von ernährungswissenschaftlichem, naturheilkundlichem und schulmedizinischem Wissen seine Gesundheit in die eigenen Hände nehmen, und sein Herz im wahrsten Sinne des Wortes wieder völlig öffnen kann!

appetitaufzuhause

Blog über gesundes Backen und Kochen, vegetarisch.

Ein Nudelsieb bloggt, ...

... denn man(n) kann sich ja nicht alles merken ;)

flora-shop.eu

Dekorationsblog diy

Frankfurter Buchrezensentin

Kein Tag ohne ein gutes Buch!

Herr Peschka kocht ...

... einfach großartig.

kettlebellrelax

Frohturnen und Munterstrecken

Kuchlgeheimnisse

Tipps und Rezepte einer leidenschaftlichen Hobbyköchin.

Schreiben als Hobby

Aus den Aufzeichnungen der Skáldkonur: Wo Worte sich zu Texten fügen, ist es Zeit für den Barden seine Geschichten zu erzählen.

NOKBEW's Blog

Reise ins Verderben

Vorstadthipster 0711

Food | Gifts | Lifestyle | Stuttgart | 0711

Foodblogkulinarisch

Alles über Essen und Trinken

la cucina chimica

ricette, chimica, alimentazione, nutrizione

%d Bloggern gefällt das: