Allgemein Snacks Vorspeise - kalt

Gänseleberpralinen im Kürbiskernmantel

Gänseleberpraline im Kürbismantel

Wenig Aufwand, große Wirkung. Geschmacklich, für Leber-Fans so wie ich einer bin, sowieso 1A. Mein Vater hat mir letztens einen Block Gänseleber aus Frankreich mitgebracht, daraus habe ich am Wochenende Gänseleberpralinen hergestellt. Eine Vorspeise, die schmeckt und im Nu fertig ist. Wer Leber mag, wird begeistert sein. Unseren Gästen hat es jedenfalls ausgezeichnet geschmeckt.

Zutaten für circa 12 Gänseleberpralinen:
Rougié Bloc de Foie Gras D’Oie 145g
Kürbiskerne, gemahlen
frische Kresse
Alnatura Streichcreme – Rote Bete/Meerrettich
Blinis

Gänseleber
Zwei Grundzutaten: Gänseleber und gemahlene Kürbiskerne.

Vorbereitung:
Gänseleber in gleich große Stücke schneiden und mit den Händen zu Kugeln formen. In den Kürbiskernen wälzen und wieder in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung: Blinis laut Anleitung im Backrohr zubereiten. Zur gleichen Zeit die Gänseleberpralinen aus dem Kühlschrank holen. Mit einem Küchenpinsel den Alnatura Aufstrich auf den Teller pinseln. Die fertigen Blinis aus dem Ofen nehmen und kurz etwas auskühlen lassen (2-3min). Die Gänseleberpraline aufsetzen und mit Kresse verzieren.

Gänseleberpralinen
Mit dieser Vorspeise könnt ihr eure Gäste überraschen, vorausgesetzt sie mögen Leber.

Servieren und genießen!

Gänseleberpralinen
Das Auge isst mit!

4 Kommentare zu “Gänseleberpralinen im Kürbiskernmantel

  1. OMG -das schaut SO gut aus!!!!! Ich bekomm grad so Hunger 😀 GlG

  2. Vielen Dank! Sie waren auch wirklich köstlich. LG Marcy

  3. Sigrid Stacher

    Danke, für diese super Idee. Kommt heuer zum Weihnachtsdinner als Vorspeise 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: