Allgemein

Baskischer Hühnereintopf

Je grauer es draußen wird, desto bunter muss es auf meinem Teller sein, um den Winterblues zu vertreiben. Schmorgerichte sind dafür ideal.
Das Grundrezept ist von Jamie Oliver, aber natürlich habe ich es etwas abgewandelt, da ich mich nur schwer an Rezepte halten kann 🙂

IMG_5515 IMG_5513 Zutaten für 4 Personen:
1kg Hühnerfilet (man kann natürlich alle Hühnerteile verwenden)
1 große Zwiebel
Knoblauchzehen
1 rote und 1 gelbe Paprika
50ml Weißwein500ml Hühnersuppe oder Hühnerfonds
500 g geschälte Tomaten aus der Dose
Lorbeerblätter
Zitronensaft
1 kleiner Bund Petersilie, gehackt
Paprikapulver
Mehl – ich nehme immer laktosefreies Mehl
Olivenöl
Butter
Thymian
Bandnudeln als Beilage
IMG_5501IMG_5502IMG_5504Zubereitung:
Die Hühnerteile waschen und mit Küchenrolle trocken tupfen.
1 El Mehl mit 1-2 Teelöffel Paprikapulver, Salz und Pfeffer mischen und die Hühnerfilets darin wenden, bis alle Seiten bedeckt sind.
In einer Pfanne Öl erhitzen und die Fleischstücke auf allen Seiten goldbraun anbraten – dann beiseite stellen.

IMG_5505Die Zwiebel in Scheiben , den Knoblauch in Scheiben und die beiden Paprika in dünne Streifen schneiden. In einem großen hohen Topf,  idealerweise ein Schmortopf – aber es geht auch ohne – Olivenöl erhitzen und zuerst die Zwiebel anrösten und dann 2-3 min später den Knoblauch zugeben. Die Paprikastreifen zugeben und gut anrösten. Nach circa 5 Minuten mit den 50ml Wein aufgießen und etwas einkochen lassen. Nun die Tomaten einrühren, die Gewürze zugeben (Thymian, Lorbeerblätter) und den Hühnerfonds hinzugeben. Die angebratenen Hühnerfleischstücke in den Topf geben und auf kleiner Flamme – es darf nur leicht köcheln! – rund 45 Minuten abgedeckt schmoren lassen.

Kurz vor dem Servieren mit dem etwas Zitronensaft und der gehackten Petersilie vermengen. Wem die Sauce zu flüssig ist, kann noch schnell eine Einbrenn (Mehlschwitze) machen. IMG_5506Dazu Butter erhitzen, etwas Mehl dazu. Aufkochen lassen und solange rühren bis eine sämige leicht bräunliche Sauce entsteht. Die Einbrenn in den Schmortopf geben, umrühren und auf jeden Fall aufkochen lassen.

IMG_5514Die Bandnudeln nach Anleitung kochen.

Lasst es euch schmecken – ich war total begeistert von der Geschmacksexplosion und dem wirklich zarten Hühnerfleisch.
IMG_5512

2 Kommentare zu “Baskischer Hühnereintopf

  1. Sieht extrem lecker aus. Werd ich ausprobieren!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: