Allgemein Frühstück Snacks Vegetarisch Vorspeise - kalt

Pink Feta mit Akazienhonig

Pink Feta darf bei keinen Brunch fehlen, das Auge isst ja schließlich mit.

20170514_115722
4 Zutaten, die bestens harmonieren.

Dieses „Rezept“ ist mir ganz spontan beim Vorbereiten des Sonntags-Frühstück eingefallen, weil wir noch Feta im Kühlschrank hatten. Am Wochenende liebe ich es, wenn der Frühstückstisch reichlich gedeckt ist. Sogenannte breakfast sides sind ein Muss, dabei handelt es sich um kleine raffinierte Frühstücksbeilagen wie z.B: Schnittlauchbrote, Paprikaschiffchen gefüllt mit Frischkäse, Oliven, Hash brown, gebratener Speck, Pancakes oder selbstgemachten Aufstrich.

 

Pink Feta schmeckt nicht nur wunderbar, er macht am Frühstückstisch auch eine speziell gute Figur – das Auge isst ja schließlich mit.

Feta (griechisch φέτα, „Scheibe“) ist ein Salzlakenkäse. In seiner ursprünglichen Bedeutung ein drucklos ausgemolkter Schafskäse (teilweise wird auch Ziegenmilch verwendet), der in Salzlake gereift wurde. Geschmacklich unterscheiden sich die Feta von verschiedenen Herstellern sehr, von mild bis sehr intensiven Geschmack, reicht das Spektrum.

Zutaten:
Feta
Olivenöl – idealerweise in der Sprühflasche – für eine exakte Dosierung
Honig
Rote Rüben Pulver

Zubereitung:
Feta in mundgerechte Scheiben schneiden. Mit Olivenöl besprühen/beträufeln. Das Rote Rüben Pulver in ein feines Sieb geben und über dem Käse verteilen. Zum Abschluss mit Honig garnieren. Ich habe den köstlichen Akazienhonig von Honigsüss verwendet.

IMG_20170514_121407_792
Pink Feta – ein Fixstarter beim MasslosKochen Brunch

 

 

0 Kommentare zu “Pink Feta mit Akazienhonig

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: