Allgemein Backen Desserts Nachgekocht aus neuen und alten Kochbüchern vegan

Viva Italia Vegana – Italienischer Apfelkuchen.

Das wir euer neuer Lieblings-Apfelkuchen. Einfach und vegan.

Die Hauptzutat besteht aus saftigen Äpfeln.
Die Hauptzutat besteht aus saftigen Äpfeln.

Ich kenne fast niemanden, dem die italienische Küche nicht schmeckt. Könnt ihr widerstehen wenn eine knusprige Pizza, cremige Pasta, ein frisches Risotto oder gar ein sündiges italienisches Dessert aufgetischt wird? Ich definitiv nicht!

Wenige Zutaten - großartiger Geschmack.
Wenige Zutaten – großartiger Geschmack.

Im neuen Kochbuch VIVA ITALIA VEGANA von Chloe Coscarelli findet ihr die besten italienischen Familienrezepte der Kalifornierin mit Italo-Wurzeln. Italienisch und vegan zu kochen ist kein Widerspruch, sondern viel einfacher als ihr vielleicht denkt. Chloe beweist es mit 150 beeindruckenden Rezepten, die euch Parmesan und die klassische Cabonara Sauce schnell vergessen lassen. Ihre Rezeptideen bringen Abwechslung auf den Tisch, sind super einfach in der Zubereitung und die Bilder im Kochbuch machen Lust sofort den Kochlöffel zu schwingen.

Ein Kochbuch für alle, die die kulinarische Abwechslung lieben. Hier ein kleine Auswahl an Rezepten, die mich ansprechen und die ich unbedingt nachkochen möchte:

Weisse Waldpilz-Pizza // Tequila-Tempeh-Fettuccine // Tomaten-Brotsuppe

Fürs Erste habe ich Chloes Lieblingskuchen – Torta di Mela (Italienischer Apfelkuchen) nachgebacken.
Die Zutatenliste ist kurz und die meisten Lebensmittel habt ihr sicher zuhause.

Zutaten:
200g Mehl
130g Zucker
3/4 TL Backnatron oder Backpulver
1 TL gemahlener Zimt
1 Prise Salz
120ml Rapsöl
60ml Wasser
2 TL Vanilleextrakt
1 EL Apfelessig
3 Äpfel, geschält und dünn geschnitten
Staubzucker, zum Bestreuen

Zubereitung: 
Eine runde (23cm) Tortenform einfetten und mit rundem Backpapier auslegen und nochmals einfetten. Das Backrohr auf 175 Grad vorheizen.

Zwei Schüssel vorbeireiten. Die Äpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Äpfel in dünne Scheiben schneiden und schnell verarbeiten.
Die Äpfel in dünne Scheiben schneiden und schnell verarbeiten.

In der ersten Schüssel Mehl, Zucker, Backpuler, Zimt und Salz vermischen.

Flüssige und feste Zutaten werden getrennt gemischt.
Flüssige und feste Zutaten werden getrennt gemischt.

In der zweiten Schüssel Öl, Wasser, Vanilleextrakt und Essig vermengen.

Nun die flüssigen Zutaten zu den trockenen mischen und kurz mit einem Löffel zusammenrühren – NICHT GLATTRÜHREN! Nicht wundern, dass der Teig sehr dick ist. Die Äpfel geben beim Backen viel Flüssigkeit ab.

Nun könnt ihr die Tortenform spiralförmig mit Apfelscheiben auslegen. Der Boden soll bedeckt sein. Die restlichen Apfelspalten unter den Teig heben. Nun den Teig in die Form füllen und gleichmäßig verteilen.
Tipp: am besten mit den Fingern in die Form drücken.

Jetzt muss der italienische Apfelkuchen noch für 40-45min gebacken werden.
Jetzt muss der italienische Apfelkuchen noch für 40-45min gebacken werden.

Die Torta di Melia muss für ca. 40-45min backen, bis sie oben bräunlich wird. Nach 20min der Backzeit die Kuchenform im Ofen drehen.

Gelungen! Die ganze Wohnung duftet nach Kuchen.
Gelungen! Die ganze Wohnung duftet nach Kuchen.

Kuchen auskühlen lassen und kopfüber aus der Form stürzen, sodass das Apfelmuster oben ist.
Tipp: mit einem Messer am Rand der Form entlangfahren und den Kuchen lösen.

Der gestürzte Kuchen. Schmeckt super - extrem saftig.
Der gestürzte Kuchen. Schmeckt super – extrem saftig.

Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.
Buon Appetito!

Davon kann ich definitiv mehr als ein Stück essen.
Davon kann ich definitiv mehr als ein Stück essen.

Vielen Dank an den Narayana Verlag / Unimedica für dieses Gratis Rezensionsexemplar.

Chloe Coscarelli
Viva Italia Vegana!
150 vegane Rezepte für Pizza, Pasta, Pesto, Risotto & die besten italienischen Familienrezepte
Flexocover / 296 Seiten
Format 17x24cm
ISBN: 978-3-96257-076-7
€ 24,80 (D) € 25,50 (A) CHF 29,10

 

 

 

2 Kommentare zu “Viva Italia Vegana – Italienischer Apfelkuchen.

  1. Dieses leckere italienische Rezept ist auf alle Fälle weiter zu empfehlen. Sehr geschmackvoll und nicht all zu schwer zum machen. Meine Familie war begeistert. Danke für die tolle Erklärung und die schönen, passenden Bilder dazu.

Schreibe eine Antwort zu Marcy Masslos Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: