Auswärts essen Berlin Frühstück

Restaurant Bastard – genial frühstücken in Berlin

Frühstück & Urlaub ist die beste Kombi. In Berlin kann man vielerorts ausgezeichnet frühstücken, doch im Bastard, wurden wir kulinarisch überrascht. Das Lokal habe ich aufgrund des Namens Bastard ausgesucht, der hat mir – wie ihr euch vorstellen könnt gleich gefallen – außerdem wollten wir mal etwas anderes als Hipster-Avobrote essen. Ihr könnt gleich einen Blick auf die Frühstückkarte werfen. Von vegan bis deftig ist alles dabei – es bleiben keine Wünsche offen. Das selbst gebackene Brot war geschmacklich richtig grandios.

Foto: Restaurant Bastard // Frühstück gibt es von 9h-16:30h

Das Restaurant Bastard befindet sich in der Reichenberger Str. 122 in Berlin Kreuzberg, einen Steinwurf vom Görlitzer Park entfernt. Die Anreise lohnt sich voll und ganz. Wir haben im Bastard richtig gut gefrühstückt und alle andere Gäste ebenso. Neugierig wie wir sind, haben wir auch die Speisen, der anderen Gäste an den Nebentischen inspiziert. Mit großer Liebe zum Detail werden die unterschiedlichen Frühstücksgerichte drapiert, davon kann man in Wien nur träumen.
UNSERE EMPFEHLUNG: Holgis Rat, ein Schnittlauchbrot – und danach ein Brioche!

Hier seid ihr immer Willkommen vom früh bis spät

 

Holgis Rat: 2 Eier im Glas a la Bastard – mit Sahne, Gryère & Schnittlauch, dazu Weißbrot.
Na, schon gewählt. Was würdet ihr nehmen?
Was Süßes, geht immer.

Auch die Mittags- und Abendkarte lässt die Gaumennerven staunen. Ich hätte mich ganz schwer entscheiden können. Beim nächsten Berlin Trip schauen wir auf alle Fälle wieder vorbei.
Übrigens: das Lokal wurde im März durch eine Crowdfunding Aktion vor der Schließung gerettet, daher tragen jetzt manche Speise, die Namen der Paten, die beim Crowdfunding geholfen haben- Top Idee!

0 Kommentare zu “Restaurant Bastard – genial frühstücken in Berlin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: